• start10
  • start11
  • start12
  • start13
  • start14
  • start15
  • start16
Mit dieser Internetseite möchten wir Ihnen zahlreiche Informationen über unsere ehrenamtliche Tätigkeit zeigen. Nicht nur als Feuerwehrangehöriger, sondern auch als Bürger erhalten Sie einen Einblick in unser Einsatzgeschehen, Technik und Feuerwehrleben sowie wichtige Informationen rund um den Brandschutz.
Wir wünschen viel Spaß beim Durchblättern unser Homepage.

Stell dir vor es brennt und keiner kommt, um dir zu helfen!

Liebe Drager Bürgerinnen und Bürger,

aus aktuellem Anlass bitten wir um Eure/ Deine Hilfe. Wir sind dringend und ständig auf neue Mitglieder
angewiesen, um die Hilfeleistung am Nächsten sicherzustellen.

Du bist technikbegeistert, schätzt die Kameradschaft und den Teamgedanken,
dann bist Du genau der/ die Richtige für uns. Egal ob männlich oder weiblich, Ihr seid alle Willkommen!!!

Wir laden Dich/ Euch recht herzlich ein, uns und unser Aufgabenfeld bei einem unserer Dienstabende kennen zu lernen. Wir treffen uns jeden 1. Mittwoch im Monat um 19:00 Uhr beim Feuerwehrgerätehaus/ Dorfgemeinschaftshaus in Drage.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr mal ganz unverbindlich vorbeischaut.

Natürlich stehen wir auch gerne für Fragen telefonisch zur Verfügung oder Ihr informiert Euch vorab Online unter www.feuerwehr-drage.de

Wir freuen uns, wenn Ihr vorbeischaut,
denn wir brauchen Euch!!!


 Jahreshauptversammlung vom 13.Januar 2017
weiter


Bilder vom Bekenbinden und Bekenbrennen

hier


Aalessen 2016

Wie in jedem Herbst üblich, feierte die FF Drage auch in diesem Jahr ihr traditionelles Aalessen im Dorfgemeinschaftshaus.

Wehrführer Holger Treichel freute sich über einen vollbesetzten Saal. Neben den zahlreichen Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung und Ehrenabteilung mit ihren Partnern, waren auch die Ehrengäste Hilde P., Irmgard H. und Gerda J., Gerda Th., Elke H. und Waltraut G. der Einladung gefolgt. Als weitere Ehrengäste wurden Gabriele und Matthias M. vom Dahrenhof sowie Marlen und Wolfgang B. vom Wehrführer begrüßt, die sich im besonderen Maße für die Feuerwehr verdient gemacht haben.

Dann kam der Auftritt der „Hauptakteure“! Neben den sehr geschmackvoll geräucherten Aalen und Forellen gab es auch diesmal wieder leckeren Brataal, zubereitet vom Chefkoch Thomas F., der extra für diesen Abend, trotz seiner Verpflichtungen bei den Husumer Krabbentagen, eingesprungen war. Aber auch für diejenigen, die nicht so gerne Fisch bevorzugen, hatte der Festausschuss ein tolles Fleischgericht ausgesucht. Nach dem reichhaltigen Essen und dem ein oder anderen „Verteiler“ ging es weiter mit der traditionellen Versteigerung. Hauptauktionator Peter H. hat mit viel Fingerspitzengefühl und seiner humorvollen Art die versteigerten Aale und Forellen händeringend unter viel Beifall an dem „Mann“ gebracht.

Nach einer kleinen Verschnaufpause hatte der Festausschuss noch ein Highlight parat. Frauke M., als nette Seniorin aus dem Hause Residenz für Demenz, sorgte in ihrem Sketch beim Publikum für ordentlich Bauchschmerzen aufgrund zahlreicher Lachsalven.

Im weiteren Verlauf des Abends hatten wir noch viel Spaß, so dass es, wie auch die Jahre zuvor, wieder für Alle ein gelungenes Fest war.

An dieser Stelle möchten wir uns bei den zahlreichen Helferinnen und Helfern bedanken. Unser Dank gilt besonders unserem Festausschuss und Aufbau-/ Organisationsteam (Wolle, Jörg, Kai, Gerd, Volker, Thomas, Sönke, Daniel, Ute und vor allem Bernd), Thomas für die Zubereitung der Brataale (waren super Lecker!!!), bei Frauke für der herrlich lustige Unterhaltung sowie unseren fleißigen Küchenhelferinnen.

Vielen Dank für diesen tollen Abend.


werbung

hier geht es weiter


„Schleuse Nordfeld verbindet“

Unter diesem Motto fand im Mai die jährliche Löschübung der beiden Wehren aus Kleve (Dithmarschen) und Drage (Nordfriesland) statt. Unter der „strengen“ Aufsicht der Bürgermeister aus beiden Gemeinden Hermann Paulsen und Werner Oetjens sowie dessen Stellvertreter Udo Schladetsch, hatten die Kameraden aus Kleve die Aufgabe einen Löschangriff für einen simulierten Gebäudebrand aufzubauen. Die Drager Kameraden hatten dagegen die entsprechenden Maßnahmen für eine mögliche Brandbekämpfung im Schleusenbecken durchzuführen. Ein wichtiger Bestandteil der gemeinsamen Übung war auch die Einweisung und der Umgang für die Atemschutzgeräteträger in die vorhandene Brandmeldeanlage und dessen installierten Meldesysteme.

Traditionell wurde im Anschluss zusammen gegrillt und sich humorvoll mit kleinen Neckereien über das Leben auf beiden Seiten der Eider „aufgezogen“. Wie auch in den vergangenen Jahren war es wieder ein ganz toller Abend für die Kameradschaftspflege.

Einen Dank an dieser Stelle:
⇒ bei WSA Tönning für die Freigabe der Übung auf der Schleusenanlage
⇒ beim Schleusenwärter „Pietl“ für die Unterstützung
⇒ bei unserem Grillteam
⇒ bei Ute für die Fotos